Starke 7 für ein schlagkräftiges Immunsystem

In diesem Artikel möchte ich die 7 wichtigen Dinge zusammenstellen, die du FÜR ein starkes Immunsystem tun kannst.  Mit diesen 7 hast du selbst in der Hand, wie schlagkräftig dein Immunsystem mit Krankheitserregern umgeht.

1 Wasser

Dein Stoffwechsel braucht genügend freie Flüssigkeit in und außerhalb der Zellen. Dazu ist Wasser nötig. Am besten gereinigtes und basisches Wasser, also mit einem pH-Wert deutlich über 7.0. Nur so ist der Transport der Nährstoffe in die Zelle und der Abtransport von Abfallstoffen aus der Zelle gewährleistet. Die Zellzwischenräume brauchen ebenfalls Wasser, damit die Reizweiterleitung gesichert ist.

Ein guter Richtwert sind 30-40 ml pro kg Körpergewicht. Falls du ein leistungsstarkes Filtersystem suchst, schreibe mich an und ich empfehle dir gerne eines, das zu deinen Ansprüchen passt.

2 Sauerstoff

Die Lunge muss ausreichend belüftet werden – vor allem in Zeiten von Corona. Dazu ist tiefes Atmen unerlässlich. Wir atmen stressbedingt meist sehr oberflächlich und belüften deshalb die Lunge nicht richtig. Stress macht den Atem flach, genauso wie ständiges Sitzen und eine schlechte Körperhaltung die Lunge eher blockieren als unterstützen.

Also immer mal wieder aufstehen, ans offene Fenster und ein paar tiefe Atemzüge machen. Das ist das mindeste. Ein täglicher Spaziergang im Grünen und tiefes Luftholen ist noch besser. Das freut nicht nur die Lunge, sondern reduziert nachgewissenermaßen Stress.

Noch wirksamer ist eine Atemtechnik, die du mit Hilfe dieser mp3 praktizieren kannst: Urkraft Atem reichert das Blut mit Sauerstoff an, entsäuert und stärkt die Abwehrkraft, bitte hier klicken.

3 Mikrobiom

Das Mikrobiom ist die Gesamtheit der Mikrorganismen im Darm. Dort sitzt das Immunsystem – deine Körperpolizei. Ein gesunder Darminhalt wiegt 2 bis 2,5 kg. Ein Darm, der durch falsche Ernährung, zuwenig Bewegung, zuviel Stress belastet ist, übersäuert. Statt einem basischen Milieu verbreiten sich nun Mikroorganismen, die einen sauren pH-Wert lieben. Sie blockieren die Immunfunktion und verursachen übrigens Übergewicht. Ein übersäuerter Darminhalt kann dann 15 kg oder mehr wiegen.

Empfehlenswert ist eine basische Ernährung und eine regelmäßige Darmreinigung. Die einfachste Form sind Flohsamenschalen und Fasten, einmal jährlich sollte man dem Darm einen Großputz gönnen. Ich begleite dieses Programm bei Bedarf, Infos per Mail anfordern.

4 Angst lösen

Angst fährt die Immunreaktion runter. Das ist ein biologisches Überlebensprogramm, das du nicht aushebeln kannst. Bei drohender Gefahr reduziert der Organismus alle Funktionen, die nicht überlebenswichtig sind. Dazu gehört das Immunsystem, die Verdauung, der Sexualtrieb. Denn wenn du ums Überleben kämpfst, braucht dein Körper keine Ressourcen für die Bekämpfung eines Schnupfens, das Verdauen oder die Fortpflanzung.

Reguliere deine Ängste, lenke deinen Fokus auf positive Dinge. Eine gute Hilfe ist das Training Schluß mit negativen Gedanken.

Sollte Angst bereits dein ständiger Begleiter sein, dann helfe ich dir gerne mit einem Angstlösetraining. Vereinbare dazu eines der kostenfreien Fokusgespräche, bitte hier klicken.

5 Mineralien

Das Leben entsteht aus einer basischen Ursuppe – das Ungeborene schwimmt 40 Wochen im basischen Fruchtwassser. Die wichtigste Grundregulation im Organismus ist der dynamische pH-Wert – der Wechsel zwischen basisch, neutral und sauer. Mund neutral, Magen sauer, Darm basisch. Damit dies gelingt, braucht der Körper Mineralien. Die kann man zuführen, in dem Fall bitte auf kolloidale, synergistische Präparate achten (keine Monopräparate ohne sekundäre Begleitstoffe). Am einfachsten kann man Mineralien über grünes Blattgemüse zu sich nehmen, beispielsweise mit einem grünen Smoothie.

Achtung, im Handel gibt es viele Sorten, die eher Fruchtbreie sind als echte Smoothies. In den Smoothie gehört nur Grünzeug (alle grünen Pflanzen, die über der Erde gewachsen sind wie Blattsalate, Spinat, Radieschengrün, Karottengrün, Wildkräuter etc.), ein kleiner Apfel mit den Kernen, etwas Kokosöl, ein paar Eiswürfel und gutes Wasser.

6 Vitamin C

Dieses Vitamin ist ein Allrounder. Vitamin C ist an fast allen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Bei einem Mangel altert man schneller, erkrankt an Skorbut mit Zahnfleischbluten, Zahnausfall u.ä. und man schwächt seine Abwehrkräfte.

Viele Mediziner empfehlen hochdosiert Vitamin C, um die Immunfunktion zu stärken. Auch hier gilt: auf ein hochwertiges Präparat aus natürlicher Quelle achten! Lass dich gegebenenfalls von einem Experten beraten.

7 Kolloidales Silber

Dieses Mittel war gängige Praxis, um Krankheitserregern abzutöten, bevor das Penicillin entdeckt wurde. Bevor es Kühlschränke gab, legte man eine Silbermünze auf den Boden des Milchtopfs, damit die Milch nicht so schnell sauer wurde. In Fachkliniken für Neurodermitiker nutzt man Silberunterwäsche, um Infektionen der offenen Ekzeme zu vermeiden und Juckreiz zu reduzieren.

Ich nehme vorbeugend täglich 2 Löffel mit 25 ppm. Mein Buchtipp: Dr. Josef Pies, Kolloidales Silber, mit hunderten Anwendungstipps, bitte hier klicken.

Viel Erfolg beim Ausprobieren der Tipps und alles Gute!

Deine Ava

 

Photo by Dose Juice on Unsplash